Berichte Kampfmannschaft

ASKÖ LUFTENBERG 1:2 (0:0) UNION SAXEN 

 
Torschützen:
 
Union SAXEN:
Miloslav HOUSKA.             (0:1, 48. Minute)
Matthias LEHBRUNNER    (0:2, 76. Minute)
 
ASKÖ LUFTENBERG
Stefan FREUDENTHALER (1:2, 84. Minute) 
 
Spielbericht:
 
1. Halbzeit:
 
Unsere Mannschaft kommt gut in das Spiel und erspielt sich in den ersten 15 Minuten die ersten Halbchancen gegen das vorerst tief stehende Team aus Luftenberg.
 
Nach etwa 20 Minuten wird der Gastgeber stärker, spielt mutig nach Vorne und kommt auch zu einigen gefährlichen Abschlüssen.
 
In Minute 40 leider der erste verletztungsbedingte Wechsel der UNION.
Kapitän Klaus EDER verlässt leicht angeschlagen das Spielfeld und wird durch Florian PEHAM ersetzt.
 
Nach 45 Minuten ohne eine wirklich 100%-ige Torchance schickt der unparteiische Schiedsrichter Andreas FÖLSER die Teams in die Kabinen. 
 
2. Halbzeit:
 
Unsere Mannschaft wirkt bereits in den ersten Minuten entschlossener als im ersten Abschnitt und geht in der 48. Minute mit 1:0 in Führung!
 
Nach einem starken Angriff über die rechte Seite kommt Philipp MÜHLEHNER aus spitzem Winkel zum Abschluss, Gästetorhüter TISCHBERGER kann diesen nur zur Mitte abwehren wo Miloslav HOUSKA goldrichtig steht und das Spielgerät aus circa 12 Metern im leeren Tor versenkt.
 
Auch danach ist unsere Mannschaft besser im Spiel und spielt sich einige Topchancen heraus, welche jedoch nicht in Zählbares umgemünzt werden können. 
 
In der 67. Minute erneut zwei verletzungsbedingte Wechsel auf Seiten der Saxner. Unsere beiden Legionäre aus Tschechien müssen das Spielfeld aufgrund muskulärer Probleme verlassen. 
 
Die eingewechselten Youngsters Jan KARL und Valentin PANHOFER finden sehr gut in die Partie und somit drückt die UNION auch nach dem Doppelwechsel auf die Vorentscheidung.
 
In Minute 75 kommt es zur wohl skurrilsten Szene dieses regnerischen Sonntagnachmittags. 
Philipp MÜHLEHNER läuft der Luftenberger Abwehr auf und davon, wird 20 Meter vor dem Tor von einem Verteidiger gestört, kann diesen jedoch abschütteln und kommt doch noch zum Abschluss, welchen der Torhüter zur Ecke parieren kann. 
 
Der Unterparteiische ahndet im Anschluss das vorausgegangene klare Foul an Philipp MÜHLEHNER und verweist den Übeltäter des Feldes.
 
Den im Anschluss fälligen Freistoß verwandelt Matthias LEHBRUNNER in Minute 76. im Tormanneck zur verdienten 2:0 Führung!
 
Die Luftenberger geben sich jedoch nicht geschlagen und kommen in Minute 84. nach einem Angriff über die rechte Seite in Unterzahl zum Anschlusstreffer.
 
Die kommenden 10 Minuten kann unsere Mannschaft die vielen gebotenen Kontermöglichkeiten nicht nutzen, sodass Luftenberg in Minute 93 noch fast der überraschende Ausgleich gelingt.
 
Julian KARL sieht in Minute 95 aufgrund einer Behinderung des gegnerischen Torhüters noch die Ampelkarte und ist somit kommende Woche im Heimspiel gegen St. PANTALEON gesperrt.
 
Fazit:
 
Eine entschlossene Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit bringt unsrerer Mannschaft den 5. Sieg im 7. Saisonspiel.
 
Mit 16 Punkten aus 7 Spielen steht man mit zwei Spielen weniger auf Platz 4 in der Tabelle.