Tischtennis

Was ist der RC?

RatingsCentral (RC) gibt eine errechnete Spielstärke aller Spieler in Österreich mit einem Punktewert an.

Rang Vorjahr     RC +/-
1 (1) Jungvirt Josef 1864 +38
2 (2) Gebetsberger Florian 1855 +33
3 (5) Freynhofer Lukas 1721 +155
4 (3) Freynhofer Helmut 1538 -37
5 (4) Fröschl Johannes 1500 -75
6 (6) Kaindl Karl 1433 +16
7 (9) Grillenberger Friedrich 1391 +52
8 (8) Brunner Bernhard 1389 +31
9 (7) Krenn Werner 1381 -5
10 (10) Schlager Jürgen 1295 -22
11 (12) Holzer David 1275 +39
12 (13) Hörstorfer Johannes 1245 +40
13 (15) Windischhofer Michael 1211 +38
14 (11) Hennerbichler Konrad 1189 -49
15 (14) Hochstöger Heinrich 1134 -55
16 (16) Kaiselgruber Alfred 1074 +38
17 (17) Dieringer Klaus 1052 +44
18 (18) Hiemetsberger Martin 1035 +32
19 (19) Wagner Johann 872 -12
20 (20) Kaltenböck Georg 784 -20
21 (21) Kühberger Josef 749 +73
22 (23) Fröschl Maximilian 646 +129
23 (22) Lumetzberger Josef 526 0
24 (24) Hiemetsberger Lisa 268 +139

 

In der letzten Runde wurde noch das letzte große Saisonziel - der Klassenerhalt der D-Mannschaft - fixiert. Damit verabschiedet sich die Sektion Tischtennis bis September in die wohlverdiente Sommerpause.

Vöest Linz 2 - Saxen 1 8:3

Ohne Flo und Luki war bei der Vöest-Mannschaft nichts zu holen. Die einzigen Punkte holte Josef und das Doppel zusammen mit Heli.
Die A-Mannschaft beendet ihre erste Saison in der Landesklasse damit mit dem 9. Platz. In wirklicher Abstiegsgefahr war man zu keinem Zeitpunkt, ohne diversen Ausfällen wäre sicher ein Platz in der oberen Tabellenhälfte möglich gewesen.
Mit Flo und Josef platzieren sich zwei Spieler in den Top10 der Einzelrangliste, auch Lukas konnte in der Landesklasse sofort Fuß fassen und erspielte sich auf Anhieb eine leicht positive Bilanz. Für Heli war es erwartungsgemäß nicht einfach, aber auch er holte einige schöne Siege.
Einzel: Jungvirt 2:1, Freynhofer H. 0:2, Fröschl 0:2, Hiemetsberger 0:2
Doppel: Fröschl/Hiemetsberger 0:1, Jungvirt/Freynhofer H. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 2 - Gutau 2 8:5

In dieser Partie ging es nochmal richtig zur Sache, schließlich ging es um den 3. Tabellenplatz. Von den 13 gespielten Matches gingen unglaubliche 11 in den Entscheidungssatz (davon alle unsere 8 Punkte), viele Spiele wurden erst nach Matchbällen auf beiden Seiten entschieden - spannender gehts nicht! Karl bestätigte seine gute Form der Vorwoche und hatte auch das nötige Quentchen Glück auf seiner Seite, er gewann alle seine Einzel im 5. Satz im Nachspiel. Ebenso Berni mit einer makellosen Bilanz, der zusätzlich auch das Doppel mit Fritz gewinnen konnte. Fritz und Werner holten auch jeweils einen Sieg. Damit schließt die B-Mannschaft die Saison in der Bezirksklasse auf dem starken 3. Platz ab!
Alle 5 Spieler weisen in der Einzelrangliste eine positive Bilanz auf und liegen in den Top25, was für die Ausgeglichenheit unserer Mannschaft spricht und ihre besondere Stärke ist.
Einzel: Kaindl 3:0, Grillenberger 1:2, Krenn 1:2, Brunner 2:0
Doppel: Kaindl/Krenn 0:1, Grillenberger/Brunner 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

St. Georgen am Walde 1 - Saxen 3 2:8

Beim bereits feststehenden Fixabsteiger in St. Georgen/W. hatte unsere C-Mannschaft keine Probleme und holt sich zum Saisonabschluß den guten 3. Platz in der Kreisklasse zurück - ein Platz, den man sich vor der Saison in etwa als Ziel gesteckt hatte.
In der Einzelrangliste liegt Jürgen auf dem 5. Platz und konnte damit als Einziger in das von Rechberg und Perg belegte Spitzenfeld eindringen. David, Hannes und Konrad erspielen ebenfalls eine deutlich positive Bilanz und belegen allesamt Plätze in den Top20 - was ebenfalls für eine sehr ausgeglichene Mannschaftsleistung spricht.
Einzel: Schlager 2:0, Holzer 1:1, Hörstorfer 2:0, Wagner 1:1
Doppel: Schlager/Hörstorfer 1:0, Holzer/Wagner 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 4 - Waldhausen 3 8:6

Als Aufsteiger hatte unsere D-Mannschaft heuer am härtesten um ihr Saisonziel zu kämpfen, erst in der letzten Runde konnte mit diesem knappen Sieg gegen Waldhausen der Klassenerhalt fixiert werden. Matchwinner dabei unser Joker Michl, der alle seine Einzel gewinnen konnte, Heinz holte ebenfalls 2 Siege und auch das Doppel mit Fredi. Konrad und Fredi trugen auch noch jeweils einen Einzelsieg bei. In der Endabrechnung bedeutet das den 10. Platz, der in den letzten Runden durch die enorme Aufholjagd von Tragwein in akuter Gefahr war. Glücklicherweise konnte man diese Platz verteidigen und der Verbleib in der Kreisklasse ist damit fix.
In der Einzelwertung schaffte Heinz eine ausgeglichene Bilanz und einen Platz in den Top30. Fredi, Klaus und Martin zwar mit einer negativen Bilanz, zeigten im Frühjahr aber aufsteigende Form und dass die Richtung stimmt.
Einzel: Hennerbichler 1:2, Windischhofer 3:0, Hochstöger 2:1, Kaiselgruber 1:2
Doppel: Hennerbichler/Windischhofer 0:1, Hochstöger/Kaiselgruber 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 1 - Froschberg 2 8:4

Mit einem Heimsieg gegen Froschberg fixiert die "A" endgültig den Klassenerhalt. Flo und Josef sorgten mit zusammen 7 Siegen fast im Alleingang für den Sieg, Heli sorgte für den weiteren Punkt. Beide Teams allerdings nicht in Bestbesetzung, Luki befand sich auf Schikurs und die Gäste mussten auf Helminger verzichten. In der letzten Runde bekommen wir es in Linz noch mit der Vöest-Mannschaft zu tun.
Einzel: Gebetsberger 3:0, Jungvirt 3:0, Windischhofer 0:2, Freynhofer H. 1:1
Doppel: Gebetsberger/Jungvirt 1:0, Windischhofer/Freynhofer H. 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Pregarten 1 - Saxen 2 8:6

Leider mussten wir 2 Ausfälle verkraften, daher setzte es in Pregarten leider eine knappe Niederlage. Erwähnenswert auf jeden Fall ein starkes 3:0 von Karl, der auch Strel schlägt, Fritz mit 2 Siegen und Berni mit einem Punkt. Ersatzmann Heinz konnte leider keinen Sieg beitragen, vergab in einer Partie einen Matchball.
In der letzten Runde geht es zuhause gegen im direkten DUell gegen Gutau noch um den 3. Platz.
Einzel: Kaindl 3:0, Brunner 1:2, Grillenberger 2:1, Hochstöger 0:3
Doppel: Grillenberger/Brunner 0:1, Kaindl/Hochstöger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 3 - Saxen 4 6:8

Bereits vor Rückrundenstart wurde das interne Duell ausgetragen, bei dem sich die "D" knapp gegen die "C" durchsetzte.
Einzel 3: Holzer 3:0, Hörstorfer 2:1, Dieringer 1:2, Kaltenböck 0:3
Doppel 3: Dieringer/Kaltenböck 0:1, Holzer/Hörstorfer 0:1
Einzel 4: Schlager 1:2, Hennerbichler 2:1, Kaiselgruber 2:1, Hiemetsberger 1:2
Doppel 4: Hennerbichler/Hiemetsberger 1:0, Schlager/Kaiselgruber 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

In der drittletzten Runde gab es für uns leider nur einen Punkt.

Traun 2 - Saxen 1 8:5

In Abweisenheit von Flo verkaufte sich die "A" in Traun trotzdem gut. Für die Punkte sorgten Luki und Josef mit jeweils 2 Einzelsiegen und einem gemeinsamen Doppelsieg. Heli ließ in seinem Auftaktmatch leider eine 2:0 Satzführung aus, für Ersatzmann Konrad war erwartungsgemäß nichts zu holen. Am Montag steht das letzte Heimspiel der Saison gegen Froschberg Linz auf dem Programm.
Einzel: Jungvirt 2:1, Freynhofer L. 2:1, Freynhofer H. 0:3, Hennerbichler 0:2
Doppel: Freynhofer H./Hennerbichler 0:1, Jungvirt/Freynhofer L. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 2 - Au/Naarn 1 7:7

Der Tabellendritte gegen den Tabellenführer, ein knappes Spiel wurde erwartet und das wurde es dann auch. Mit zwei knappen Doppelniederlagen drohten uns die Gäste zu enteilen, doch mit 3 Einzelsiegen zum Schluß sicherten wir uns doch noch einen Punkt. Nächste Woche gehts nach Pregarten.
Einzel: Kaindl 1:2, Fröschl 2:1, Brunner 1:2, Grillenberger 3:0
Doppel: Kaindl/Fröschl 0:1, Brunner/Grillenberger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Tragwein/Kamig 2 - Saxen 3 8:5

Mit einem Sieg hätten wir unserer "D" zum Klassenerhalt verholfen, doch leider kam es anders... Hannes fiel kurzfristig aus und auch Werner war alles andere als fit, so mussten wir uns den stark aufgestellten Tragweinern geschlagen geben. Nächste woche hat die "C" spielfrei.
Einzel: Krenn 1:2, Schlager 1:2, Kühberger 0:3, Holzer 2:0
Doppel: Holzer/Kühberger 0:1, Krenn/Schlager 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 4 - Perg 1 5:8

Gut mitgehalten, aber leider kein Punktezuwachs gegen den Zweiten Perg. Jedem gelang ein Sieg, dazu ein überzeugender Doppelsieg von Heinz und Fredi.
Nächste Woche haben die "D" spielfrei. Wir hoffen auf einen Sieg von Waldhausen gegen Tragwein/Kamig, womit der Klassenerhalt geschafft wäre.
Einzel: Hochstöger 1:2, Kaiselgruber 1:2, Dieringer 1:2, Hiemetsberger 1:1
Doppel: Hochstöger/Kaiselgruber 1:0, Dieringer/Hiemetsberger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Das war nicht unsere Runde, nur der "C" gelingt ein Sieg.

Saxen 1 - Land OÖ 1 4:8

Im Frühjahr läuft es nicht richtig rund. Dabei ist der Start gut gelungen und durch Auftaktsiege von Flo, Luki und Josef lagen wir 3:1 in Führung. Doch mit zwei klaren Doppelniederlagen wendete sich das Blatt und es gelang uns nur noch ein weiterer Punkt durch Flo. Der Legionär der Gäste war an diesem Tag einfach zu stark und besiegelte die Niederlage. Nächste Runde gehts nach Traun.
Einzel: Gebetsberger 2:1, Freynhofer H. 0:3, Jungvirt 1:1, Freynhofer L. 1:1
Doppel: Freynhofer H./Freynhofer L. 0:1, Gebetsberger/Jungvirt 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Dietach 3 - Saxen 2 8:3

Wie ausgewechselt zeigen sich die Dietacher im Frühjahr, nachdem sie im Herbst schon fast aussichtslos am Tabellenende lagen. Unsere geringe Ausbeute waren 2 Siege durch Hannes und einer durch Berni, beide Doppel gingen chancenlos verloren. Nächste Runde empfangen wir den Tabellenführer Au/Naarn.
Einzel: Kaindl 0:3, Fröschl 2:0, Brunner 1:1, Krenn 0:2
Doppel: Fröschl/Brunner 0:1, Kaindl/Krenn 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 3 - Waldhausen/Dimbach 4 8:4

Die "C" gewinnt die warscheinlich vorentscheidende Partie um Tabellenplatz 3. Fritz ersetzte kurzfristig den erkrankten David und avancierte mit 4 Punkten zum Matchwinner, 2 Siege durch Jürgen und jeweils einer von Hannes und Konrad runden die kompakte Mannschaftsleistung ab. Nächste Runde gegen Tragwein gilt es unserer "D" im Abstiegskampf Schützenhilfe zu leisten.
Einzel: Schlager 2:1, Grillenberger 3:0, Hörstorfer 1:1, Hennerbichler 1:1
Doppel: Schlager/Hörstorfer 0:1, Grillenberger/Hennerbichler 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Rechberg 1 - Saxen 4 9:1

Zu Dritt beim Tabellenführer war natürlich nicht viel zu holen. Allerdings ein Achtungserfolg von Fredi, der den Einzelranglistenführenden Aschauer 3:0 schlägt und damit für den Ehrenpunkt sorgt. Nächste Runde gegen den Zweitplatzierten Perg wirds nicht viel einfacher.
Einzel: Dieringer 0:2, Hochstöger 0:2, Kaiselgruber 1:1, w.o. 0:3
Doppel: Hochstöger/Kaiselgruber 0:1, w.o. 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

In dieser Runde fehlten uns gleich mehrere Stammspieler, die sich in Südtirol auf Schiurlaub befanden. Entsprechend gedämpft ware unsere Erwarungen, doch immerhin konnten wir überall komplett antreten.

Biesenfeld 1 - Saxen 1 8:3

Wie erwartet gab es beim überlegenen Tabellenführer nicht viel zu ernten. Die Ausbeute war je ein EInzelsieg von Luki und Josef sowie das Doppel Flo/Josef. Flo hatte nicht seinen besten Tag und kassierte 3 Einzel-Niederlagen und auch für Heli-Ersatz David gab es nichts zu holen.
Nächste Woche sollte im Heimspiel gegen das Land OÖ wieder mehr drinnen sein.
Einzel: Gebetsberger 0:3, Freynhofer L. 1:1, Holzer 0:2, Jungvirt 1:1
Doppel: Gebetsberger/Jungvirt 1:0, Freynhofer L./Holzer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 2 - Schwertberg 1 7:7

Eine sehr spannende Partie die mit einem gerechten Unentschieden endete. Hervorzuheben die starken Leistungen von Hannes, der beide Topspieler der Gäste in die Schranken weisen konnte. Schon oft in dieser Saison haben wir die Partien durch unsere Doppelstärke entschieden, diesmal war es leider umgekehrt und beide Doppel gingen an Schwertberg.
Nächste Runde geht es nach Dietach, die sich mitten im Abstiegskampf befinden.
Einzel: Kaindl 1:2, Fröschl 3:0, Krenn 2:1, Grillenberger 1:2
Doppel: Kaindl/Fröschl 0:1, Krenn/Grillenberger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Waldhausen/Dimbach 3 - Saxen 3 8:5

Obwohl die "C" gleich mit 3 Ersatzspieler angetreten ist, hätten sie beinahe einen Punkt mitgenommen. Jürgen blieb in seinen 3 Spielen makellos und auch Maxi und Joe holten jeweils einen überraschend klaren Einzelsieg. Leider konnten Jürgen und John im Doppel einen Matchball nicht nutzen und damit ging die Partie knapp verloren.
Nächste Woche kommt die zweite Mannschaft von Waldhausen/Dimbach nach Saxen.
Einzel: Schlager 3:0, Fröschl M. 1:2, Kühberger 1:2, Wagner 0:2
Doppel: Fröschl M./Kühberger 0:1, Schlager/Wagner 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 4 - Schwertberg 2 6:8

Hauchdünn an einer kleinen Überraschung schrammte die "D" vorbei. Dank zweier Doppelsiege konnte man die Partie bis zum Schluss offen halten, leider brachte Klaus die letzte Partie im Entscheidungssatz nicht nach Hause. Da die Verfolger allesamt auch verloren, haben wir aber weiterhin einen guten Punktepolster zu den Abstiegsrängen.
Nächste Woche gehts zum Tabellenführer Rechberg, wo realistischerweise nicht viel mitzunehmen sein wird.
Einzel: Hiemetsberger 1:2, Kaiselgruber 1:2, Hochstöger 2:1, Dieringer 0:3
Doppel: Kaiselgruber/Hochstöger 1:0, Hiemetsberger/Dieringer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle


Saxen 1 - Dietach 1 8:2

Die "A" findet wieder auf die Siegerstraße zurück. Flo holt sichere 2 Siege, Josef ebenfalls und gewinnt dabei auch das "Legionärsduell". Luki zeigte Nervenstärke und gewinnt alle Spiele im Entscheidungssatz. In den Doppel wurde expermientiert, erstmals spielten die Freynhofers zusammen und das gleich mit Erfolg. Flo und Josef konnten ihr Doppel auch gewinnen.
Mit diesem Sieg sollte der Klassenerhalt so gut wie geschafft sein, bei noch 5 ausstehenden Runden haben wir 7 Punkte Vorsprung auf die Abstiegsplätze.
Nächste Woche wartet der überlegene Tabellenführer Biesenfeld auf uns... es wäre schon eine kleine Überraschung, wenn wir dort etwas mitnehmen können.
Einzel: Gebetsberger 2:0, Freynhofer H. 0:2, Jungvirt 2:0, Freynhofer L. 2:0
Doppel: Gebetsberger/Jungvirt 1:0, Freynhofer H./Freynhofer L. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Ried/Riedmark 3 - Saxen 2 6:8

Knapper Sieg in Ried, die etwas geschwächt antraten. Aber auch so war es kein leichtes unterfangen, da die beiden Ried-Stammspieler fast alle Punkte nach Hause holten. So blieb es bis zur letzten Partie spannend, die dann aber klar zugunsten unserer "B" ausging.
In der Tabelle sind wir weiterhin auf dem 3. Platz, mit einem kleinen Poster von 2 Punkten nach hinten. Nächste Woche ist Schwertberg zu Gast, die im Frühjahr wieder voll besetzt spielen können und so zu den stärksten Mannschaften zählen.
Einzel: Kaindl 2:1, Fröschl 1:2, Grillenberger 2:1, Holzer 2:1
Doppel: Grillenberger/Holzer 0:1, Kaindl/Fröschl 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 3 - Allerheiligen 2 9:1

Eine klare Angelegenheit für unsere "C". Großteils ungefährdete Einzelsiege, nur ein Doppel musste trotz 2:0 Satzführung noch zum Ehrenpunkt der Gäste abgegeben werden. Nächste Woche gehts zum Tabellennachbarn nach Waldhausen.
Einzel: Schlager 2:0, Krenn 2:0, Hörstorfer 2:0, Hennerbichler 2:0
Doppel: Schlager/Hörstorfer 0:1, Krenn/Hennerbichler 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Ried/Riedmark 4 - Saxen 4 8:2

Klare Niederlage gegen Ried, die aufgrund ihrer Abstiegsgefahr natürlich in stärkstmöglicher Besetzung antraten. Unsere "D" hatte dann auch nicht viel zu melden, Siege von Heinz und Klaus blieben die einzige Ausbeute. Nächste Woche steht die Partie gegen Schwertberg auf dem Programm.
Einzel: Hiemetsberger 0:2, Kaiselgruber 0:2, Hochstöger 1:1, Dieringer 1:1
Doppel: Kaiselgruber/Hochstöger 0:1, Hiemetsberger/Dieringer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Wartberg/Aist 1 - Saxen 1 8:5

Geschwächt durch den krankheitsbedingten Ausfall von Lukas kassiert unsere "A" in Wartberg eine knappe Niederlage. John sprang dankenswerterweise kurzfristig für ihn ein. Wäre der Spielverlauf optimal aufgegangen, hätte trotzdem zumindest ein Punkt rausschauen können. Heli setzte mit einem Sieg gegen Aichberger ein Ausrufezeichen, doch Kofler war an diesem Tag einfach zu stark und weder von Flo noch von Josef zu bezwingen.
Bereits am kommenden Montag findet das nächste Heimspiel gegen Dietach statt, zu dem wir hoffentlich wieder in Bestbesetzung antreten können.
Einzel: Gebetsberger 2:1, Wagner 0:3, Freynhofer H. 1:2, Jungvirt 1:1
Doppel: Gebetsberger/Jungvirt 1:0, Wagner/Freynhofer H. 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 2 - Waldhausen 2 8:2

 

Deutlicher Sieg gegen Waldhausen, allerdings mit vielen knappen Spielen, die mehrheitlich einen positiven Ausgang für uns fanden.
Nächste Woche geht es nach Ried, die ein echter Angstgegner von uns sind. Mal sehen ob uns diesmal mehr gelingt.
Einzel: Kaindl 2:0, Fröschl 2:0, Brunner 0:2, Krenn 2:0
Doppel: Fröschl/Brunner 1:0, Kaindl/Krenn 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 3 - Perg 1 6:8

Knappe Geschichte gegen den Meisterkandidaten, ein schönes Duell auf gutem Niveau. Im Gegensatz zur letzten Partie in Rechberg konnten wir diesmal voll mithalten und mit etwas Glück wäre zumindest ein Punkt drinnen gewesen, doch diesmal waren die beiden Doppelniederlagen zuviel.
Am Montag steht das Heimspiel gegen Allerheiligen auf dem Programm.
Einzel: Hörstorfer 1:2, Holzer 1:2, Schlager 2:1, Grillenberger 2:1
Doppel: Holzer/Grillenberger 0:1, Hörstorfer/Schlager 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 4 - Mauthausen 5 7:7

Das Duell dieser beiden Mannschaften kann man fast schon als Klassiker bezeichnen, in den letzten Jahren ging jede Partie entweder 8:6 oder 7:7 aus. Auch diesmal sollte es nicht anders sein, allerdings geprägt von einem kuriosen Spielverlauf. Der Start misslang völlig und es ging die erste Einzelrunde komplett an die Gäste - 0:4. Die parallel gespielten Doppel teilten sich die Team auf - 1:5. Die Gäste erhöhten in der Folge auf 1:6 und 2:7 und keiner glaubte mehr an ein Unentschieden. Doch dann verkürzte Fredi auf 3:7 und Klaus behielt in einer hochdramatischen Partie gegen Schaumberger knapp die Oberhand (3. Satz: 22:20 für Klaus!). Fredi und Heinz stellten auf 6:7 auf und in der letzten Partie holte Martin gegen Asanger einen 1:2 Satzrückstand auf und fixierte den vielumjubelten Punkt.
Nächste Woche geht es nach Ried, eine der 3 punktegleichen Mannschaften am Tabellenende.
Einzel: Dieringer 1:2, Kaiselgruber 2:1, Hochstöger 1:2, Hiemetsberger 2:1
Doppel: Dieringer/Hiemetsberger 1:0, Kaiselgruber/Hochstöger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Saxen 1 - Urfahr 1 7:7

Die nächste spannende Partie die mit einem Unentschieden endet. Anfangs beide Teams noch im Gleichschritt, konnten wir uns in der Folge eine 6:3 Führung erarbeiten und hofften schon auf den Sieg. Doch die Gäste steckten nicht auf und gingen mit 4 Siegen in Folge sogar in Führung, ehe Luki mit einem glatten Sieg in der letzten Partie noch den Punkt rettete. Nächste Runde gehts nach Wartberg/Aist.
Einzel: Jungvirt 2:1, Fröschl 0:3, Gebetsberger 2:1, Freynhofer L. 2:1
Doppel: Fröschl/Freynhofer L. 0:1, Jungvirt/Gebetsberger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Froschberg 6 - Saxen 2 3:8

Klarer Sieg bei den Linzern, mit dem wir uns bereits auf den 3. Tabellenplatz vorgearbeitet haben. Nächste Runde bekommen wir es mit Waldhausen zu tun.
Einzel: Kaindl 1:2, Brunner 1:1, Krenn 2:0, Grillenberger 2:0
Doppel: Kaindl/Krenn 1:0, Brunner/Grillenberger1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Rechberg 1 - Saxen 3 9:1

Deutliche Niederlage beim Tabellenführer, der aber ein bisschen zu hoch ausgefallen ist. Von den 10 Matches gingen 6 in den Entscheidungssatz, von denen nur Konrad den Ehrenpunkt holen konnte. Nächste Runde wartet mit Perg die nächste schwere Aufgabe.
Einzel: Schlager 0:2, Holzer 0:2, Hennerbichler 1:1, Hörstorfer 0:2
Doppel: Hennerbichler/Holzer 0:1, Schlager/Hörstorfer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

St. Georgen/W. 1 - Saxen 4 8:6

Ganz bittere Niederlage gegen den Vorletzten, aber es gibt halt so Tage an denen nichts gelingt. Jetzt heisst es in der nächsten Runde gegen Mauthausen zu punkten, damit wir nicht doch noch mitten in den Abstiegskampf hinein geraten.
Einzel: Dieringer 2:1, Kaiselgruber 0:3, Hochstöger 1:2, Hiemetsberger 2:1
Doppel: Hochstöger/Kaiselgruber 1:0, Hiemetsberger/Dieringer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Tragwein/K. 1 - Saxen 1 7:7

Wie schon im Herbst gab es eine Punkteteilung. Mit einem guten Start stellte unser Team eine 3:1 bzw. nach den Doppel eine 4:2 Führung her. Die zweite Einzelserie lief leider nicht nach Plan und es stand 5:5. Die folgenden beiden Partien hätten die Partie in jede Richtung drehen können: Flo egalisierte einen 0:2 Satzrückstand und besiegte noch Grabmann, Luki hingegen konnte gegen Meisinger P. eine 10:5 Führung im Entscheidungssatz nicht nutzen. So steht am Ende ein Unentschieden, was für uns ein eher verlorener Punkt ist, fehlte doch nur ein einziger Ballwechsel zum Sieg.
Nächste Woche wird im Heimspiel gegen Urfahr ein Erfolg angepeilt, damit der Anschluß nach vorne nicht verloren geht.
Einzel: Gebetsberger 2:1, Freynhofer L. 1:2, Freynhofer H. 1:2, Jungvirt 2:1
Doppel: Gebetsberger/Freynhofer L. 0:1, Freynhofer H./Jungvirt 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Klam/Grein 2 - Saxen 2 8:4

Ein Derby bei dem mehr drinnen gewesen wäre, doch keine der 4 Fünfsatzpartien ging auf unser Konto. Hannes zeigte mit 3 Siegen seine Klasse, den 4. Sieg holte Werner. Die Spiele von Fritz und Michael gingen ebenso wie die beiden Doppel teilweise knapp verloren.
Nächste Woche sind wir bei Froschberg zu Gast.
Einzel: Fröschl 3:0, Grillenberger 0:3, Krenn 1:1, Windischhofer 0:2
Doppel: Grillenberger/Windischhofer 0:1, Fröschl/Krenn 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 3 - Schwertberg 2 8:4

Erfolgreiche Revanche nach der schmerzlichen Niederlage im Herbst. Von Anfang an zeigte das Team dass es auf jeden Fall einen 3er einfahren wollte, bis zum Stand von 7:1 ging nur ein Doppel verloren, ehe die Gäste auch noch zu einigen Einzelsiegen kamen.
In den nächsten beiden Runden warten die Spitzenreiter Rechberg und Perg auf uns, die beide gleichauf um den Meistertitel kämpfen.
Einzel: Schlager 2:1, Hörstorfer 2:1, Hennerbichler 1:1, Holzer 2:0
Doppel: Schlager/Hörstorfer 0:1, Hennerbichler/Holzer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Allerheiligen 2 - Saxen 4 8:5

Der Start verlief sehr unglücklich und man startete mit 4 großteils hauchdünnen Niederlagen. Erst danach konnte man ein wenig den Anschluß finden, aber auch dann hatten wir in den knappen Partien nie das glücklichere Ende, es gingen insgesamt alle 5 Fünfsatzpartien verloren. Schade, da wäre mehr drinnen gewesen.
Nächste Woche gehts zum Vorletzten St. Georgen/W., wo uns hoffentlich ein wichtiger Schritt im Kampf um den Klassenerhalt gelingt.
Einzel: Kaiselgruber 1:2, Hochstöger 2:1, Hiemetsberger 0:3, Dieringer 1:1
Doppel: Hochstöger/Kaiselgruber 1:0, Hiemetsberger/Dieringer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Saxen 1 - Ramingtal 1 8:2

Ungefährdeter Sieg gegen den Nachzügler. Flo, Josef und Luki geben sich keine Blöße und holen die Punkte, auch beide Doppel waren siegreich. Heli muss im Einzel aber noch auf seinen ersten Frühjahrssieg warten. Nächste Woche gehts nach Tragwein, die sich in akuter Abstiegsgefahr befinden und sicher um jeden Punkt fighten werden.
Einzel: Gebetsberger 2:0, Freynhofer H. 0:2, Freynhofer L. 2:0, Jungvirt 2:0
Doppel: Gebetsberger/Freynhofer L. 1:0, Jungvirt/Freynhofer H. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 2 - Allerheiligen 1 8:3

Starke Leistung und klarer Sieg gegen Schlusslicht Allerheiligen, bei denen es heuer gar nicht gut läuft. Das zeigt, wie stark diese Bezirksklasse auch heuer wieder ist. Karl in aufstrebender Form, auch Hannes und Berni souverän. Fritz trug immerhin mit einem Doppelsieg auch zum Erfolg bei. Nächste Woche ist Derbytime beim Tabellenzweiten Klam/Grein!
Einzel: Kaindl 3:0, Fröschl 2:0, Brunner 2:0, Grillenberger 0:2
Doppel: Kaindl/Fröschl 0:1, Brunner/Grillenberger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Ried/Rmk. 4 - Saxen 3 2:8

Starker Sieg für die "C" in Ried, der in dieser Höhe nicht unbedingt zu erwarten war. Doch auch die knappen Spiele gingen zu unseren Gusten aus und auch die Doppel konnten diesmal gewonnen werden. Nächste Woche kommt Schwertberg nach Saxen, gegen die wir im Herbst gar nicht gut ausgesehen haben.
Einzel: Schlager 2:0, Krenn 2:0, Hörstorfer 2:0, Wagner 0:2
Doppel: Krenn/Wagner 1:0, Schlager/Hörstorfer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen 4 - Tragwein/K. 2 8:6

Wichtiger Sieg für die "D" gegen den Vorletzten. Bei Tragwein weiss man aufgrund ihres großen Spielerkaders nie was einen erwartet... diesmal kamen sie zwar nur zu Dritt, dafür aber mit zwei "Aushilfen", die in dieser Klasse keinen Gegner fürchten müssen. Am Ende ist sich der erhoffte knappe Sieg ausgegangen und wir haben schon einen ordentlichen Polster auf die Abstiegsränge - da sollte nichts mehr anbrennen. In den nächsten 3 Runden warten Gegner aus der unteren Tabellenhälfte auf uns, zuerst sind wir in Allerheiligen zu Gast.
Einzel: Kaiselgruber 1:2, Hochstöger 2:1, Hennerbichler 2:1, Hiemetsberger 2:1
Doppel: Hennerbichler/Hiemetsberger 0:1, Kaiselgruber/Hochstöger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle