Tischtennis

(301) Saxen A (2.) - Wartberg/Aist B (6.) 3:8

Insgesamt 5 unserer Spieler weilten diese Woche in Sölden auf Schiurlaub, entsprechend schwer zb. unmöglich war es, alle Mannschaften konkurrenzfähig zu besetzen. In Abwesenheit beider Freynhofers und einer sehr stark aufgestellten Wartberg-Mannschaft standen für uns die Chancen von Anfang an schlecht. Dazu kam auch noch, dass Josef nicht seinen besten Tag hatte und erstmals in dieser Saison negativ spielte. Im Spitzenspiel gegen Kagerer konnte er 2 Matchbälle nicht verwerten. Auch Hannes war nicht vom Glück verfolgt und verlor beide Einzel knapp im Entscheidungssatz. Ein paar Lichtblicke gab es aber auch, so konnte Karl knapp gegen Wrba gewinnen und zusammen mit Jürgen auch überraschend einen Doppelsieg gegen Undesser/Kagerer einfahren.
In der Tabelle marschiert Traun vorne weg und wird wohl nichts mehr liegen lassen, für unser Team wird es bis zum Saisonende der 2. Platz bleiben. Nächste Woche fahren wir nach Gutau, die nach einem verkorksten Herbst derzeit einen gewaltigen Lauf haben und zuletzt 7 Siege in Folge holen konnten. Mal sehen wie wir uns dort schlagen.
Einzel: Jungvirt 1:2, Fröschl 0:2, Kaindl 1:1, Schlager 0:2
Doppel: Jungvirt/Fröschl 0:1, Kaindl/Schlager 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) Saxen B (10.) - Perg A (11.) 7:7

Diese Runde lag unser Fokus bei dieser wichtigen Partie, beide Teams kämpfen ja gegen den Abstieg. Unsere Mannschaft wurde mit Lukas verstärkt, leider musste aber Karl kurzfristig absagen. Der Spielbeginn verlief äußerst bitter, gleich die ersten 3 Spiele gingen im Entscheidungssatz verloren, David hatte gegen Raab sogar 2 Matchbälle. Lukas konnte gegen Ebersmüller unseren ersten Punkt holen und das erste Doppel von Werner/Fritz ging glatt verloren - 1:4. Jetzt begann unserer Aufholjagd, Werner siegte gegen Raab im 5. Satz, ebenso auch David gegen Froschauer. Lukas machte mit Gutzelnig kurzen Prozess und Fritz hatte gegen Ebersmüller keine Chance. Das Doppel von Luki/David wurde hauchdünn gewonnen - 5:5. Die letzte Einzelserie begann mit Luki gegen Raab, eine ganz knappe Partie bei der jeder Satz auf Unterschied endete, zum Glück mit dem besseren Ende für uns. Werner kam gegen Ebersmüller nach 0:2 Rückstand nochmal zurück, führte im 5. Satz sogar 6:2, konnte die Partie aber nicht nach Hause bringen. David fehlte gegen Gutzelnig ein wenig das Glück und unterlag. Fritz machte gegen Froschauer seine Sache perfekt und lies nichts anbrennen - am Ende ein leistungsgerechtes 7:7 mit dem man in der Tabelle zumindest nicht ins Hintertreffen gerät.
Nächste Woche müssen wir nach Ried/Riedmark.
Einzel: Freynhofer L. 3:0, Krenn 1:2, Holzer 1:2, Grillenberger 1:2
Doppel: Krenn/Grillenberger 0:1, Freynhofer L./Holzer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) Katsdorf B (10.) - Saxen C (8.) 8:2

Die C-Mannschaft bekam unsere Personalnot am härtesten zu spüren, zusätzlich fiel auch noch Heinz kurzfristig aus. Hannes konnte immerhin ein wenig Ergebniskosmetik betreiben und holte zwei Punkte. Georg kämpfte Tapfer, blieb aber ohne Sieg. Das gemeinsame Doppel mussten sie knapp im 5. Satz abgeben. Die 5 restlichen Partien mussten w.o. gegeben werden.
Nächste Woche emfangen wir unseren Tabellennachbarn aus Ried/Riedmark.
Einzel: Hörstorfer 2:0, Kaltenböck 0:2, w.o. 0:5
Doppel: Hörstorfer/Kaltenböck 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) Tragwein/Kamig C (10.) - Saxen D (2.) 2:8

Keine gröberen Probleme gab es für die D-Mannschaft. Martin und Klaus holten souverän ihre Punkte, John und Joe trugen auch mit einem Sieg zum Erfolg bei. Die beiden Doppel gingen auch ungefährdet auf unser Konto.
Mit diesem klaren Sieg hat unsere D-Mannschaft den Aufstieg in die Kreisklasse fixiert - Gratulation! Das Hauptziel wurde damit erreicht, jetzt versuchen wir noch den punktegleichen Tabellenführer aus Mauthausen abzufangen - das direkte Duell steht noch bevor!
Nächste Woche kommt es zum Heimderby gegen Klam/Grein.
Einzel: Hiemetsberger 2:0, Dieringer 2:0, Wagner 1:1, Kühberger 1:1
Doppel: Hiemetsberger/Wagner 1:0, Dieringer/Kühberger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(301) Freistadt A (3.) - Saxen A (2.) 7:7

Leider nur ein Unentschieden in Freistadt. Der Start ging gründlich daneben, Luki gelingt gegen Sonnleitner kein Satz, ebenso wie Hannes gegen Wessely und Heli gegen Sandner. Erst Josef kann in der 4. Partie mit einem klaren Sieg gegen Hackl den ersten Punkt für uns holen. Das Doppel Josef/Luki verkürzte mit einem knappen Sieg gegen Sandner/Wessely. Lukas musste sich anschließend Wessely im Entscheidungssatz geschlagen geben - 2:4. Es folgte eine Siegesserie, Hannes konnte Sonnleitner knapp bezwingen, Heli hatte keine Probleme mit Hackl und Josef ließ Sandner keine Chance. Auch das 2. Doppel von Hannes/Heli war eine klare Angelegenheit für unser Team und Josef erhöhte gegen Wessely zur 7:4-Führung - der Sieg war zum Greifen Nahe. Leider konnte Lukas auch in seiner letzten Partie gegen Hackl nicht an seine bisherigen Saisonleistungen anschließen und unterlag wieder im Entscheidungssatz, Hannes war gegen Sandner chancenlos und Heli musste sich in der letzten Partie gegen Sonnleitner knapp im 5. Satz geschlagen geben.
In der Tabelle beträgt der Rückstand auf Traun jetzt 2 Punkte, nächsten Freitag empfangen wir Wartberg/Aist in Saxen.
Einzel: Jungvirt 3:0, Freynhofer L. 0:3, Fröschl 1:2, Freynhofer H. 1:2
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0, Fröschl/Freynhofer H. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) Allerheiligen A (6.) - Saxen B (10.) 2:8

Wichtige 3 Punkte im Abstiegskampf. Allerheiligen kämpft seit Wochen mit Ausfällen und konnte nicht voll aufstellen, aber auch bei uns fehlte Berni von der Stammmanschaft. Werner und Karl fuhren jeweils 2 souveräne Siege ein, Fritz und David konnten je eine Partie gewinnen und mussten sich einmal geschlagen geben. Erstmals in dieser Saison wurden auch beide Doppel gewonnen!
Die Tabelle verspricht einen unglaublich spannenden Abstiegskampf bis zur letzten Runde, 5 Teams liegen auf einem Punkt beisammen! Bereits am Montag steht eine ganz wichtige Partie auf dem Programm, wir empfangen den aktuell Tabellenletzten Perg.
Einzel: Kaindl 2:0, Krenn 2:0, Grillenberger 1:1, Holzer 1:1
Doppel: Kaindl/Krenn 1:0, Grillenberger/Holzer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) Saxen C (6.) - Au/Donau A (1.) 4:8

Niederlage gegen den souveränen Tabellenführer. Konrad zeigte gute Leistungen und musste sich nur Buchberger knapp geschlagen geben, gegen die Dansachmüller-Brüder blieb er siegreich. Hannes mit Licht und Schatten, besiegte den standesgemäß stärksten Gäste-Spieler Buchberger, verlor aber die beiden anderen Partien. Heinz nervenstark, drehte gegen Tischberger nach Abwehr mehrerer Matchbälle die Partie und hielt auch gegen Buchberger gut mit. John zeigte wie immer vollen Einsatz, gegen die Dansachmüllers war für ihn aber nichts zu holen. Leider gingen auch beide Doppel verloren, weshalb das Ergebnis dann gefühlt doch ein wenig zu deutlich ausfiel.
Der 6. Platz in der Tabelle konnte trotzdem gehalten werden, nächste Woche gehts nach Katsdorf.
Einzel: Hennerbichler 2:1, Hörstorfer 1:2, Hochstöger 1:1, Wagner 0:2
Doppel: Hörstorfer/Hochstöger 0:1, Hennerbichler/Wagner 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) Saxen D (2.) - Perg B (8.) 9:0

Die Perger kamen mit einer recht guten Aufstellung, deshalb wollte man nach den teils durchwachsenen Leistungen in der Vorwoche nichts riskieren und stellten auch stärker auf. Besser konnte es dann gar nicht mehr laufen, auch wenn es mal knapp wurde behielten wir stets die Oberhand und die Gäste wurden zu null abgefertigt.
Nächste Woche gehts nach Tragwein, mit einem Sieg könnte bereits vorzeitig der Aufstieg fixiert werden.
Einzel: Kaiselgruber 2:0, Schlager 2:0, Hiemetsberger 2:0, Dieringer 2:0
Doppel: Schlager/Hiemetsberger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(301) Saxen A (2.) - TTV Linz AG A (12.) 9:0

Ein glatter Sieg gegen das Schlusslicht, das noch dazu ohne ihre Nr. 1 antrat. Entsprechend flott war die Partie auch vorbei, insgesamt wurden nur 3 Sätze abgegeben. Unser Team steht damit weiterhin mit einem Punkt Rückstand auf Traun auf dem 2. Platz. Nächste Woche müssen wir in Freistadt ran.
Einzel: Freynhofer L. 2:0, Jungvirt 2:0, Freynhofer H. 2:0, Fröschl 2:0
Doppel: Freynhofer L./Jungvirt 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) Saxen B (11.) - Mauthausen C (1.) 3:8

Gegen den souveränen Tabellenführer gab es für unsere B keine wirkliche Chance. Der überragende Legionär Hanus der Gäste ist in dieser Klasse ohnehin für Niemanden zu bezwingen und auch Ehlers war zu stark. Für unsere Siege sorgten Bernhard und Karl gegen Mestre und Fritz gegen Wurm. In den Doppel waren leider wie schon so oft in dieser Saison nichts zu holen. Damit rutschen wir auf einen Abstiegsrang zurück, in den nächsten Runden gegen Allerheiligen und Perg müssen wieder Punkte her.
Einzel: Brunner 1:2, Grillenberger 1:1, Krenn 0:2, Kaindl 1:1
Doppel: Brunner/Grillenberger 0:1, Krenn/Kaindl 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) Pabneukirchen A (2.) - Saxen C (6.) 6:8

Ein Achtungserfolg gelang unserer C beim Tabellenzweiten. Natürlich auch etwas glücklich für uns, dass bei den Hausherren Hochgatterer ausfiel und sein Ersatzmann Schützeneder keinen Punkt holen konnte. Dafür war Schmutz Carola für keinen von uns zu bezwingen, wobei David gegen sie 2 Matchbälle nicht nutzen konnte. Entscheidend waren wohl die beiden Siege von Jürgen und David gegen Haider, die nicht unbedingt zu erwarten waren. Auch die Siege von Konrad und Jürgen gegen Klampfer waren nach der glatten Hinrunden-Niederlage eine kleine Überraschung.
Mit diesem unerwarteten Erfolg schieben wir uns in die obere Tabellenhälfte auf den 6. Platz. Nächste Woche kommt mit Au/Donau der überlegene Tabellenführer zu uns, mal sehen ob wir die auch ein wenig Ärgern können.
Einzel: Schlager 2:1, Holzer 2:1, Hennerbichler 2:1, Hörstorfer 1:2
Doppel: Holzer/Hörstorfer 0:1, Schlager/Hennerbichler 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) Schönau A (3.) - Saxen D (2.) 6:8

Knapper Erfolg gegen den Tabellennachbarn. Fredi brachte uns auf die Siegerstraße, er verlor in seinen 4 Spielen nur einen Satz. Martin musste sich nur in einer Partie geschlagen geben und brachte es damit auch auf eine positive Bilanz. Klaus hatte nicht seinen besten Tag und holte diesmal nur einen Sieg, ebenso wie Joe. 7 Punkte Vorsprung bei 5 verbleibenden Runden, das sollte für den Aufstieg genug sein. Nächste Woche kommen die Perger zu uns.
Einzel: Hiemetsberger 2:1, Dieringer 1:2, Kühberger 1:2, Kaiselgruber 3:0
Doppel: Hiemetsberger/Kaiselgruber 1:0, Dieringer/Kühberger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(301) Traun B (1.) - Saxen A (2.) 8:5

Wie wir erwartet hatten, bot Traun in diesem Spitzenspiel mit Ambach, Barlovic und den Berger-Zwillingen erstmals die absolute Bestbesetzung auf. Luki eröffnete gegen Berger Egon und musste sich unglücklich 1:3 geschlagen geben, ebenso unterlag Heli dem Heim-Einser Ambach. Hannes besiegte mit großartiger Leistung Barlovic, Josef glich mit einem Sieg gegen Berger Emil aus und holte anschließend zusammen mit Luki auch das 1. Doppel. Luki konnte gegen Ambach gut mithalten, zählbares war aber nicht drin. Heli zeigte anschließend mit einem Sieg gegen Berger Egon auf und Josef stellte mit seinem Sieg gegen Barlovic auf 5:3 für Saxen. Zu diesen Zeitpunkt sah es gut aus, das Minimalziel Unentschieden zu erreichen, doch leider kippte dann die Partie. Hannes unterlag  Berger Emil im Entscheidungssatz, das 2. Doppel ging verloren und Josef hatte im Einserduell gegen Ambach ebenfalls im 5. Satz das Nachsehen. Luki konnte seine Chancen gegen Berger Emil nicht nutzen und unterlag ebenfalls im 5. Satz und als Heli anschließend auch noch Barlovic unterlag war die erste Saisonniederlage besiegelt.
In der Tabelle sind wir nun auf dem 2. Platz mit einem Punkt Rückstand auf Traun, jetzt können wir nur noch auf einen Patzer des neuen Tabellenführers hoffen. Am Montag kommt das Schlusslicht TTV Linz nach Saxen.
Einzel: Jungvirt 2:1, Freynhofer L. 0:3, Freynhofer H. 1:2, Fröschl 1:1
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0, Freynhofer H./Fröschl 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) Saxen B (10.) - Neuzeug/Sierning (9.) 6:8

Was für eine bittere Niederlage! Der Start ist misslungen, in der Einzelserie gelingt nur Karl gegen König T. ein Sieg, die anderen 3 Spiele gingen allesamt verloren, ebenso das 1. Doppel. Die zweite Einzelserie war dafür fest in Saxner Hand, alle 4 Spiele wurden gewonnen, jedoch wurde leider auch das anschließende 2. Doppel verloren - Zwischenstand 5:5. In der letzten Einzelserie musste sich Karl Lengauer knapp im 5. Satz geschlagen geben, Werner konnte aber gegen König J. souverän ausgleichen. Leider hatte Berni gegen König T. im 5. Satz nichts mehr entgegen zu setzen und Fritz war in der letzten Partie gegen Kutsam ohne wirkliche Chance.
Der Abstiegskampf ist in dieser Klasse nichts für schwache Nerven, 5 Mannschaften hängen mittendrin und sind nur einen Punkt voneinander getrennt. Momentan sind wir hauchdünn vor den beiden Abstiegsrängen. Am Montag empfangen wir den noch ohne Punkteverlust souveränen Tabellenführer Mauthausen.
Einzel: Krenn 2:1, Kaindl 2:1, Brunner 1:2, Grillenberger 1:2
Doppel: Brunner/Grillenberger 0:1, Krenn/Kaindl 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) St. Georgen am Walde B (12.) - Saxen C (7.) 0:9

Als klarer Favorit fuhren wir nach St. Georgen am Walde und die Erwartungen wurden vollends erfüllt. Insgesamt wurden nur 4 Sätze abgegeben und das Duell war in 1,5 Stunden entschieden.
Nächste Woche gehts zum Zweitplatzierten Pabneukirchen, da hängen die Trauben ungleich höher.
Einzel: Schlager 2:0, Hörstorfer 2:0, Holzer 2:0, Hochstöger 2:0
Doppel: Schlager/Holzer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) St. Georgen am Walde C (11.) - Saxen D (2.) 0:9

Noch ein wenig schneller und deutlicher als bei der C-Mannschaft ging es hier, nach 1 1/4 Stunden mit insgesamt nur 3 Satzverlusten wars vorbei.
Nächste Woche sind wir in Schönau zu Gast, mit einem Sieg gegen unseren ersten Verfolger wäre der Aufstieg in die Kreisklasse so gut wie fix.
Einzel: Hiemetsberger 2:0, Kaiselgruber 2:0, Dieringer 2:0, Kaltenböck 2:0
Doppel: Dieringer/Kaiselgruber 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Zum ersten mal in dieser Saison gelang uns die perfekte Runde - 4 Spiele 4 Siege!

Saxen A (1.) - Froschberg D (10.) 9:0

Diese Runde hatte uns im Vorfeld ziemliche Kopfzerbrechen bereitet. Im Herbst waren die Froschberger die einzige Mannschaft, die uns einen Punkt abknöpfte und noch dazu drohte uns der Ausfall von Lukas. Glücklicherweise wurde er doch gerade noch halbwegs fit und dass bei den Gästen dann auch noch Brandstetter kurzfristig ausfiel spielte uns zusätzlich in die Karten. Gelaufen ist es dann wie am Schnürchen und unser Team erteilte den Froschbergern die Höchststrafe! Perfekter Start mit Siegen von Heli gegen Rapp und Hannes gegen Marandiuk, Josef hatte mit Binder keine Probleme. Das Doppel von Josef/Luki gegen Marandiuk/Binder war offen, aber auch hier hatten wir im Entscheidungssatz das glücklichere Ende. Lukas konnte Marandiuk dann auch im Einzel souverän bezwingen, Josef machte mit Rapp kurzen Prozess und Heli machte mit einem souveränen Sieg gegen Binder den Sack zu!
Nächste Runde ist es soweit, wir fahren zum direkten Konkurrenten Traun und versuchen dort die Tabellenführung zu verteidigen - das wird eine sehr harte Aufgabe.
Einzel: Jungvirt 2:0, Freynhofer L. 2:0, Fröschl 2:0, Freynhofer H. 2:0
Doppel: Jungvirt / Freynhofer L. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Klam/Grein B (3.) - Saxen B (9.) 6:8

Auch die B hatte mit einer dünnen Personaldecke zu kämpfen, da Berni krankheitsbedingt passen musste. Dass unsere Nachbarn ebenfalls nicht in Bestbesetzung antreten konnte war unser Glück. Fritz eröffnete mit einem Sieg gegen Ersatzmann Bleimer, Michael musste sich Etlinger geschlagen geben, Karl unterlag Achleitner und Werner besiegte Panhofer. Im ersten Doppel von Werner/Karl gegen Achleitner/Panhofer hatten wir knapp das glücklichere Ende - 3:2. Fritz konnte gegen Etlinger nichts ausrichten, dafür folgten 3 wichtige Siege von Michael gegen Bleimer, Werner gegen Achleitner und Karl gegen Panhofer. Im zweiten Doppel von Fritz/Michael gegen Etlinger/Bleimer war nichts zu holen - 6:4. Die letzte Einzelserie eröffnete Werner gegen Etlinger, doch der war an diesem Tag einfach zu stark. Fritz holte gegen Panhofer einen Big Point, Michael unterlag Achleitner und Karl fixierte gegen Bleimer den knappen Sieg!
Damit verlassen wir nach mehreren Wochen endlich wieder die Abstiegsränge. Nächste Runde steht das wichtige Duell gegen Neuzeug/Sierning auf dem Programm, die aktuell einen Punkt hinter uns liegen!
Einzel: Krenn 2:1, Grillenberger 2:1, Windischhofer 1:2, Kaindl 2:1
Doppel: Krenn/Kaindl 1:0, Grillenberger/Windischhofer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen C (8.) - Schwertberg B (9.) 8:1

Auch die C kann noch gewinnen und holt gegen Schwertberg den ersten Frühjahrssieg. Zwar gingen die Gäste in Führung weil Hannes große Probleme mit dem Service von Schuster hatte, doch das sollte ihr einziger Sieg bleiben. In der zweiten Partie gegen Weber konnte er den Sieg einfahren. Jürgen und David holten jeweils die Punkte gegen Leitner und Pürstinger, Konrad besiegte Weber und Schuster. Das Doppel von Hannes/David gegen Schuster/Pürstinger sorgte ebenfalls für einen Punkt.
Nächste Runde gehts zum Tabellenletzten aus St. Georgen am Walde.
Einzel: Schlager 2:0, Hörstorfer 1:1, Hennerbichler 2:0, Holzer 2:0
Doppel: Hörstorfer/Holzer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen D (2.) - Pabneukirchen B (6.) 8:6

Der Ausfall von Klaus und der Einsatz von Schützeneder bei den Gästen lies diese Partie zu einer ganz engen Geschichte werden. Letztendlich haben die Doppel dieses Duell entschieden, die endlich mal wieder beide gewonnen werden konnten. Fredi, Martin und John sorgten mit je 2 Siegen für die weiteren Punkte. Georg blieb diesmal ohne Einzelsieg, konnte aber wertvolle Erfahrung gegen Antibelag-Spieler sammeln.
Grünberger Max brachte ein Fotoalbum aus der Gründungszeit unserer Sektion mit (jetzt wissen wir, dass es 1978 war), welches die Runde unter den Spielern und Zuschauern machte, auch gab er die ein und andere Geschichte aus der damaligen Zeit zum Besten - ein amüsanter Abend!
Zusammen mit der C gehts nächste Runde ebenfalls nach St. Georgen am Walde.
Einzel: Kaltenböck 0:3, Kaiselgruber 2:1, Hiemetsberger 2:1, Wagner 2:1
Doppel: Kaltenböck/Kaiselgruber 1:0, Hiemetsberger/Wagner 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(301) Saxen A (1.) - Ottensheim A (5.) 7:7

Ein hochklassiges Duell endete nach einem intensiven Fight mit einem gerechten Unentschieden. Die ersten 4 Spiele gingen alle in den 5. Satz, wobei die Gäste den besseren Start erwischten. Heli verlor gegen Mandl nach 5 vergebenen Matchbällen, Josef hatte mit Schlager seine Mühe, konnte aber ausgleichen. Hannes unterlag Koller ebenso knapp wie Luki dem Gäste-Einser Krumhuber. Das Doppel von Josef/Luki war ein klare Angelegenheit für uns und Josef konnte mit seinem 2. Einzelsieg gegen Mandl auf 3:3 ausgleichen. Heli verlor anschließend gegen Schlager, ebenso wie Hannes gegen Krumhuber. Luki besiegte Koller ganz knapp im Entscheidungssatz, im 2. Doppel waren Heli/Hannes chancenlos - es stand damit 4:6 vor dem letzten Einzeldurchgang. Josef bezwang Krumhuber und Luki konnte gegen Mandl ausgleichen. Nachdem Hannes trotz starker Leistung gegen Schlager nichts holen konnte, war Heli gegen Koller unter Zugzwang. Hier zeigte er aber sein bestes Tischtennis und fertigte seine Kontrahentin mit 3:0 ab.
Zwar ist die Siegesserie von 9 Spielen gerissen, aber wir bleiben weiterhin ungeschlagen und angesichts des Spielverlaufs war es eher ein gewonnener denn ein verlorener Punkt. Weiter gehts nächsten Freitag mit dem Heimspiel gegen Froschberg.
Einzel: Jungvirt 3:0, Freynhofer L. 2:1, Fröschl 0:3, Freynhofer H. 1:2
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0, Fröschl/Freynhofer H. 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) Saxen B (11.) - Tragwein/Kamig B (4.) 7:7

Da Werner und Fritz ausfielen, hatten wir uns angesichts der starken Gäste-Aufstellung eigentlich nicht viel ausgerechnet. Zwar gerieten wir durch Niederlagen von Konrad gegen Schützenhofer und Berni gegen Fromm in Rückstand, mit Siegen von Jürgen gegen Dreiling und Karl gegen Friedinger konnten wir aber ausgleichen. Das erste Doppel von Karl/Berni mussten wir leider im 5. Satz abgeben, auch für Konrad war gegen Fromm nichts zu holen. Karl siegte anschließend gegen Dreiling ebenso souverän wie Berni gegen Schützenhofer. Jürgen musste sich Friedinger geschlagen geben, dafür konnte er zusammen mit Konrad das 2. Doppel knapp für sich entscheiden - 5:5 vor dem letzten Einzeldurchgang. Karl verlor etwas unglücklich gegen Fromm, genauso wie Konrad im Entscheidungssatz gegen Friedinger. Bernhard und Jürgen konnten aber mit glatten Siegen gegen Dreiling und Schützenhofer noch das Unentschieden retten.
Nächste Woche seht das Derby in Grein auf dem Programm.
Einzel: Kaindl 2:1, Hennerbichler 0:3, Brunner 2:1, Schlager 2:1
Doppel: Kaindl/Brunner 0:1, Hennerbichler/Schlager 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) St. Georgen/W. A (4.) - Saxen C (8.) 8:5

In St. Georgen hat es nicht ganz für einen Punktgewinn gereicht. Hannes wieder gesundet und stark drauf, er konnte seine Einzel alle souverän gewinnen. Auch Heinz war mit zwei Siegen wieder gut drauf. David hatte weniger Glück und musste unterlag in 3 Spielen im Entscheidungssatz, für John war leider auch nichts zu holen. Ebenso war auch in den beiden Doppel kein Punkt für uns drin. Vielleicht klappts nächste Woche gegen Schwertberg wieder mit einem Sieg.
Einzel: Hörstorfer 3:0, Hochstöger 2:1, Holzer 0:3, Wagner 0:2
Doppel: Wagner/Holzer 0:1, Hörstorfer/Hochstöger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) Katsdorf D (8.) - Saxen D (2.) 2:8

Keine Probleme hatte die D-Mannschaft in Katsdorf. Martin und Klaus blieben in ihren Einzel ohne Satzverlust und auch Georg konnte seine beiden Matches gewinnen. Joe kam immerhin auf ein 1:1. Im Doppel mussten sich Martin/Georg geschlagen geben, Klaus/Joe hatten hingegen keine Probleme.
Kommende Woche freuen wir uns (hoffentlich) auf ein Wiedersehen mit unserem Sektionsgründer Max Grünberger und seiner Pabneukirchner Mannschaft.
Einzel: Hiemetsberger 2:0, Dieringer 2:0, Kaltenböck 2:0, Kühberger 1:1.
Doppel: Hiemetsberger/Kaltenböck 0:1, Dieringer/Kühberger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(301) Biesenfeld E (11.) - Saxen A (1.) 3:8

Die A-Mannschaft gibt sich in Biesenfeld keine Blöße und holt die 3 Punkte. Josef spielte souverän und musste nur gegen den starken Sager einen Satz abgeben. Lukas konnte gegen Sager noch einen 0:2 Rückstand drehen und gegen Schneider konnte er auch punkten. Heli schlug Moucka klar, musste sich aber Guttenbrunner beugen. Hannes hatte gegen Sager keine Chance und unterlag auch Schneider knapp. Während das Doppel von Josef/Luki eine klare Sache für uns war, ging es bei Heli/Hannes knapper her. Die ersten beiden Sätze verlor man ganz klar, dann wendete sich das Blatt aber völlig und siegte noch im Entscheidungssatz. Tabellenführung verteidigt, in den nächsten 3 Wochen folgen die ganz schweren Spiele gegen Ottensheim, Froschberg und das direkte Duell gegen Traun.
Einzel: Jungvirt 3:0, Freynhofer L. 2:0, Fröschl 0:2, Freynhofer H. 1:1
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0, Fröschl/Freynhofer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) St.Valentin B (7.) - Saxen B (11.) 8:6

Der B-Mannschaft gelang in St. Valentin leider nicht der erhoffte Befreiungsschlag, stattdessen gab es wieder einmal eine unglückliche Niederlage. Zwar spielte Werner wie schon letzte Woche ein souveränes 4:0, dafür kamen Fritz und Karl nur auf einen Sieg. Pechvogel des Tages war Berni, der gegen Grünwald einen Matchball vergab und im Doppel zusammen mit Fritz sogar 3... aber leider geht bei der B heuer so gut wie alles schief was schief gehen kann. Mal sehen ob nächste Runde gegen Tragwein was drinnen ist, bei denen kann man nie wissen in welcher Besetzung sie kommen.
Einzel: Kaindl 1:2, Krenn 3:0, Grillenberger 1:2, Brunner 0:3
Doppel: Grillenberger/Brunner 0:1, Kaindl/Krenn 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) Saxen C (7.) - Rechberg A (3.) 7:7

Mit einer kleinen Aufholjagd nach einem 3:6 Rückstand, gelang uns gegen Rechberg noch ein hart erkämpfter Punkt. Heinz und Jürgen konnten diesmal Aschauer schlagen, der uns im Herbst noch das Leben schwer gemacht hatte. Dafür war diesmal Moser nicht zu bezwingen. Besonders erfreulich die klar bessere Form von Heinz gegenüber dem Herbst, er kam ebenso wie Jürgen auf zwei Siege, David und Konrad gelang ein Sieg. Zusätzlich konnten Heinz/Konrad noch ihr Doppel gewinnen. Nächste Woche steht das Auswärtsspiel in St. Georgen/W. auf dem Programm.
Einzel: Schlager 2:1, Holzer 1:2, Hochstöger 2:1, Hennerbichler 1:2
Doppel: Schlager/Holzer 0:1, Hennerbichler/Hochstöger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) Saxen D (2.) - Rechberg B (3.) 8:5

Der erwartet harte Kampf gegen die starke Rechberger B-Mannschaft, mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung konnte aber doch ein recht souveräner Sieg eingefahren werden. Klaus mit 3 glatten Siegen der Matchwinner, Fredi Martin und Georg mussten sich je einmal geschlagen geben. Leider gingen diesmal beide Doppel verloren, was aber zum Glück nicht entscheidend war. Nächste Woche gehts nach Katsdorf.
Einzel: Dieringer 3:0, Kaiselgruber 2:1, Hiemetsberger 2:1, Kaltenböck 1:1
Doppel: Dieringer/Kaiselgruber 0:1, Hiemetsberger/Kaltenböck 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(301) Saxen A (1.) - Vöest Linz C (6.) 8:2

Gelungener Auftakt unserer A-Mannschaft gegen ersatzgeschwächte Vöestler, die nur 2 Stammspieler aufbieten konnten. Einer davon war allerdings der überaus starke Moser, mit dem Josef bereits im Herbst hart zu kämpfen hatte. Im Herbst gelang ihm noch ein knapper Sieg, diesmal musste er sich jedoch ebenso knapp im 5. Satz geschlagen geben und kassierte damit seine zweite Saisonniederlage. Seine zweite Partie gegen Bratter konnte er sicher gewinnen. Helmut musste sich Moser trotz guter Leistung ebenfalls geschlagen geben, gegen Bratter hatte aber auch er keine größeren Probleme. Lukas und Hannes brachten ihre Spiele gegen Starzer und Krawczykiewicz mehr oder weniger sicher nach Hause und auch die beiden Doppel konnten gewonnen werden.
Am Mittwoch geht es weiter mit dem Spiel beim aktuell vorletzten Biesenfeld, die man trotz dieser Platzierung aber auf keinen Fall unterschätzen darf.
Einzel: Jungvirt 1:1, Freynhofer L. 2:0, Fröschl 2:0, Freynhofer H. 1:1
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0, Fröschl/Freynhofer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(421) Saxen B (11.) - Dietach D (8.) 7:7

Ein ausgeglichenes Duell wurde erwartet und das ist es auch geworden: 9 Spiele gingen in den Entscheidungssatz und am Ende gab es keinen Sieger. Werner zeigte sich Nervenstark und gewann alle Einzel im Fünften. David hatte weniger Glück und verlor seine Spiele, davon zweimal im Entscheidungssatz und einmal sogar nach vergebenem Matchball. Fritz kam auf eine gute 2:1 Bilanz, Karl musste sich mit einem Sieg begnügen. Die Doppel brachten einen klaren Sieg von Karl/Werner und leider eine knappe Niederlage von Fritz/David.
Da Neuzeug/Sierning diese Runde gewonnen hat, sind wir auf einen Abstiegsplatz zurückgerutscht. Nächsten Freitag in St. Valentin soll dann der erste Frühjahrssieg gelingen.
Einzel: Kaindl 1:2, Krenn 3:0, Grillenberger 2:1, Holzer 0:3
Doppel: Grillenberger/Holzer 0:1, Kaindl/Krenn 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle

(521) Allerheiligen B (11.) - Saxen C (7.) 8:4

Nachdem wir nicht in Bestbesetzung anreisten, verstärkten die Hausherren ihre Mannschaft und zogen Reiter herunter. Der war dann für uns mit seinem unangenehmen Noppenspiel nicht zu biegen. Heinz und Jürgen kamen trotzdem immerhin auf je 2 Siege. Hannes war gesundheitlich angeschlagen und konnte nicht sein bestes Tischtennis zeigen. Für Georg war leider auch nichts zu holen, doch er konnte brav mithalten und ist vom Kreisklasse-Niveau nicht mehr weit weg. Im Doppel konnten wir auch nicht anschreiben, wobei Hannes/Georg leider eine 2:0-Satzführung nicht nutzen konnten.
Bereits am Montag geht es weiter mit dem sicher interessanten Heimspiel gegen Rechberg.
Einzel: Schlager 2:1, Hörstorfer 0:3, Kaltenböck 0:2, Hochstöger 2:0
Doppel: Schlager/Hochstöger 0:1, Hörstorfer/Kaltenböck 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

(621) Saxen D (2.) - spielfrei

>> Tabelle

Eine erfolgreiche Herbstsaison ist zu Ende gegangen! Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns beim Gasthof Auer sowie Unimarkt Schwarz für die Unterstützung bei der Anschaffung einer neuen Dress bedanken!

 

Saxen A (1.) - BSV Land OÖ B (8.) 8:1

Eine ganz souveräne Leistung zum Abschluß der Herbstsaison. Luki besiegte gleich den Einser Palmi und Hannes gelang gegen Bauer ein Überraschungssieg. Heli legte gegen Bramerdorfer nach und Josef hatte keine Probleme mit Brandtner. Das Einserdoppel von Josef/Luki war eine klare Sache, ebenso der zweite Einzelsieg von Luki gegen Bauer. Erst dann gelang den Gästen der Ehrenpunkt, Hannes musste sich knapp Palmi geschlagen geben. Josef machte kurzen Prozess mit Bramerdorfer und Heli fixierte mit einem knappen Erfolg gegen Brandtner den Sieg.
Herbstbilanz: HERBSTMEISTER mit 10 Siegen und 1 Unentschieden, zwei Punkte Vorsprung auf den großen Favoriten Traun - besser kann es fast nicht laufen.
Rangliste: Josef hat sich als die erhoffte Verstärkung erwiesen und führt mit 28:1 die Einzelrangliste an. Lukas machte gegenüber der Vorsaison wieder einen großen Schritt nach vorne und liegt mit 19:7 auf Rang 7. Auch Heli spielte einen sehr starken Herbst und steht mit 15:9 auf dem 16. Platz. Hannes liegt mit einer respektablen Bilanz von 9:15 auf Rang 31. Bei den Doppel steht man bei einer ausgezeichneten 17:2-Bilanz.
Einzel: Jungvirt 2:0, Freynhofer L. 2:0, Fröschl 1:1, Freynhofer H. 2:0
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle
>> Einzelrangliste


Saxen B (10.) - Waldhausen B (9.) 4:8

Eine bittere Niederlage im "Kellerduell" gegen Waldhausen. Dabei hat es so gut angefangen und lagen nach Siegen von Hannes, Karl und Werner bereits 3:0 in Front. Fritz musste sich anschließend Zorn geschlagen geben und es folgte die wohl entscheidende Wende in dieser Begegnung, da man beide Doppel im Entscheidungssatz auf Unterschied abgeben musste. Danach gelang nur noch Karl ein Sieg gegen Zorn.
Herbstbilanz: Platz 10 mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und 8 Niederlagen, Punktegleich mit den beiden Letztplatzierten Perg und Neuzeug/Sierning. Da hatten wir uns vor der Saison viel mehr versprochen, aber jetzt stecken wir mitten im Abstiegskampf.
Rangliste: 12. Kaindl 16:10, 20. Grillenberger 15:15, 32. Krenn 11:12, 59. Hennerbichler 5:12. Doppelbilanz 4:17
Einzel: Kaindl 2:1, Grillenberger 0:3, Krenn 1:1, Hörstorfer 1:1
Doppel: Kaindl/Krenn 0:1, Grillenberger/Hörstorfer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle
>> Einzelrangliste


Waldhausen C (6.) - Saxen C (7.) 8:1

Aufgrund mehrere Ausfälle war es klar, dass nicht viel drin sein wird, gereicht hat es dann auch wirklich nur zu einem Sieg von Jürgen gegen Hofstätter. Ein paar mehr Punkte wären noch drin gewesen, aber knappe Niederlagen verhinderten eine weitere Ergebniskosmetik.
Herbstbilanz: Platz 7 mit 6 Siegen und 5 Niederlagen - das ist in etwa das, was wir uns vorgenommen haben.
Rangliste: 11. Hörstorfer 16:8, 12. Schlager 16:10, 39. Holzer 7:9, 42. Hochstöger 6:9. Doppelbilanz 7:12
Einzel: Schlager 1:1, Windischhofer 0:2, Kaltenböck 0:2, Kühberger 0:2
Doppel: Schlager/Windischhofer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle
>> Einzelrangliste


Waldhausen D (6.) - Saxen D (2.) 5:8

Die Waldhausener stellten diesmal mit Leonhartsberger einen starken Einser auf, der für uns an diesem Tag nicht zu schlagen war. Dafür lief es gegen die anderen Gegner viel besser, sodass sich doch noch ein Sieg ausging. Klaus, Heinz und Martin kamen auf je 2 Siege und auch John trug mit einem Punkt zum Erfolg bei.
Herbstbilanz: Platz 2 mit 9 Siegen und 1 Niederlage, Punktegleich mit Herbstmeister Mauthausen. Damit sind wir auf Aufstiegskurs, da in dieser Klasse 2 Mannschaften aufsteigen.
Rangliste: 3. Kaiselgruber 19:3, 4. Dieringer 18:5, 6. Hiemetsberger 17:5. Doppelbilanz 10:6
Einzel: Dieringer 2:1, Hochstöger 2:1, Hiemetsberger 2:1, Wagner 1:1
Doppel: Hochstöger/Wagner 0:1, Dieringer/Hiemetsberger 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle
>> Einzelrangliste

Waldhausen A (6.) - Saxen A (1.) 3:8

Klarer Auswärtssieg gegen ersatzgeschwächte Waldhausener. Die Begegnung begann ausgeglichen. Luki hat keine Probleme mit Ersatzmann Hofer, Hannes unterliegt erwartungsgemäß dem Einzelranglisteführenden Gebetsberger. Heli musste sich Gruber geschlagen geben und Josef stellte gegen Sebök auf 2:2. Das Einserdoppel von Josef/Luki gegen Gebetsberger/Gruber konnte glatt 3:0 gewonnen werden! Anschließend hielt Luki gegen Gebetsberger gut mit und konnte immerhin einen Satz gewinnen. Hannes holt gegen Hofer einen klaren Sieg und Josef gewinnt gegen Gruber ebenso klar wie Heli gegen Sebök. Das 2. Doppel von Heli/Hannes war eine klare Sache für uns. Zum Abschluß kam es zum Spitzenduell zwischen Josef und Gebetsberger, nach 1:0 Führung und 1:2 Rückstand konnte Josef die Partie nochmal drehen und fügte dem bisher ungeschlagenen Gebetsberger die erste Saisonniederlage zu. Damit übernimmt Josef auch die Führung in der Einzelrangliste von ihm!
Mit 2 Punkten Vorsprung und dem besseren Punkteverhältnis vor Traun, gilt es in der letzten Runde gegen BSV Land OÖ (8.) den Herbstmeistertitel zu fixieren!
Einzel: Jungvirt 3:0, Freynhofer L. 1:1, Fröschl 1:1, Freynhofer H. 1:1
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0, Freynhofer H./Fröschl 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle


Schwertberg A (2.) Saxen B (10.) 8:6

Eine weitere bittere Niederlage für die B-Mannschaft. Wir konnten dem Tabellenzweiten gut Paroli bieten, aber mit nach Hause durften wir trotzdem nichts - es fehlt heuer einfach ein wenig das nötige Glück. Der Start war gut: David schlägt Erhart und Werner ebenso König, Fritz unterliegt Schützenberger und Karl knapp Raffetzeder. Das erste Doppel von Karl/Werner geht an uns und Fritz konnte gegen König zur 4:2-Führung nachlegen. Werner unterlag Schützenberger, Karl schlug Erhart und David musste sich Raffetzeder geschlagen geben. Das 2. Doppel ging an die Hausherren und vor der letzten Einzelserie stand es 5:5. Karl brachte uns gegen König in Führung und es fehlte nur noch ein Sieg zum Punktgewinn. Leider scheiterte anschließend Fritz nach mehreren vergebenen Matchbällen an Raffetzeder und Werner hatte Erhart ebensowenig entgegenzusetzen wie David Schützenberger.
Nächste Woche kommt der Tabellennachbar Waldhausen nach Saxen.
Einzel: Kaindl 2:1, Grillenberger 1:2, Krenn 1:2, Holzer 1:2
Doppel: Kaindl/Krenn 1:0, Grillenberger/Holzer 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Saxen C (6.) - Dimbach A (7.) 3:8

Ein Chance hatten wir uns ausgerechnet, aber im Endeffekt waren wir ziemlich chancenlos. Glinsner und Riegler waren einfach zu stark und auch in den anderen Partien waren unsere Leistungen nicht gerade berauschend. Beide Doppel waren eine knappe Angelegenheit, Konrad/Joe hatten sogar 3 Matchbälle, aber sie zu verwerten war in dieser Woche nicht gerade die Stärke von Saxen.
Nächste Woche gehts nach Waldhausen, hoffen wir dass wir unseren Platz in der oberen Tabellenhälfte verteidigen können.
Einzel: Hennerbichler 1:2, Schlager 1:1, Hörstorfer 1:1, Kühberger 0:2
Doppel: Schlager/Hörstorfer 0:1, Hennerbichler/Kühberger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Saxen D (2.) - Mauthausen E (1.) 6:8

Ein Kampf über dreieinhalb Stunden und am Ende standen wir mit leeren Händen da. Beide Mannschaften in stärkster Besetzung und voll motiviert, ein echtes Spitzenduell eben. Sage und schreibe 9 Spiele gingen über 5 Sätze, davon konnten wir leider nur 3 für uns entscheiden und in weiteren 3 Partien konnten wir Matchbälle nicht nutzen. Die Gäste erarbeiteten sich mehrmals eine leichte Führung, bis zum 4:4 konnten wir immer wieder ausgleichen. Es folge eine kleine Negativserie zum 4:7, nur noch 3 Siege konnten uns einen Punkt und die Tabellenführung retten. Heinz und Martin ließen mit knappen Siegen die Hoffnung weiterleben, die Entscheidung musste in der letzten Partie von Klaus gegen Kern fallen. Im 4. Satz konnte er leider 2 Matchbälle nicht verwerten und im 5. Satz unterlag er 9:11. Erstmals in dieser Saison mussten wir auch beide Doppel abgeben.
Vorbei ist es mit der weißen Weste und die Teams tauschen in der Tabelle die Plätze. Es war aber ein wirklich tolles und spannendes Duell, und bekanntlich sieht man sich in der Saison ja immer zweimal ;-)
Nächste Woche gehts nach Waldhausen und hoffen auf einen versöhnlichen Herbstabschluß, um auf einem Aufstiegsplatz überwintern zu können.
Einzel: Kaiselgruber 1:2, Hochstöger 2:1, Hiemetsberger 2:1, Dieringer 1:2
Doppel: Kaiselgruber/Dieringer 0:1, Hochstöger/Hiemetsberger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle

Saxen A (1.) - Gutau A (11.) 8:1

Die Gäste kamen stark ersatzgeschwächt mit nur 2 Stammspielern, entsprechend einseitig war der Spielverlauf. Josef, Luki und Heli mit je zwei Siegen, nur Hannes musste sich Rührnessl knapp im 5. Satz geschlagen geben. Das Doppel von Josef/Luki war auch eine klare Sache.
Die Tabellenführung konnte damit auf 2 Punkte ausgebaut werden, da das Verfolgerduell zwischen Traun und Wartberg/Aist unentschieden endete. Nächste Woche fahren wir nach Waldhausen, in deren Reihen auch der bisher ungeschlagene Florian Gebetsberger ist.
Einzel: Jungvirt 2:0, Freynhofer L. 2:0, Fröschl 1:1, Freynhofer H. 2:0
Doppel: Jungvirt/Freynhofer L. 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle


Saxen B (9.) - Ried/Riedmark C (6.) 4:8

Gegen die starken Rieder ging sich für unsere B leider nichts zählbares aus. Karl fiel weiterhin aus und wir konnten wieder nicht in Stammbesetzung antreten. Gleich zum Start gerieten wir in Rückstand, Konrad verlor klar gegen Wahl, Michael unterlag Thürridl und Fritz musste sich knapp dem jungen und an diesem Tag stark aufspielenden Leitner geschlagen geben. Werner sorgte mit einem knappen Sieg gegen Pretl für unseren ersten Punkt. Das erste Doppel von Konrad/Michael ging an die Gäste, anschließend konnte Werner mit einem Sieg gegen Wahl verkürzen - 2:4. Konrad war gegen Wahl chancenlos, ebenso wie Michael gegen Leitner. Fritz besiegte Thürridl knapp im 5. Satz, das Doppel von Werner/Fritz ging anschließend verloren. Fritz konnte in der letzten Einzelserie noch gegen Wahl verkürzen, doch Werner unterlag Leitner und die Niederlage war damit besiegelt.
In den verbleibenden Runden warten noch der zweitplatzierte Schwertberg und der vorletzte Waldhausen als Gegner.
Einzel: Grillenberger 2:1, Krenn 2:1, Hennerbichler 0:2, Windischhofer 0:2
Doppel: Hennerbichler/Windischhofer 0:1, Grillenberger/Krenn 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Ried/Riedmark D (4.) - Saxen C (5.) 6:8

Der C gelang in Ried ein knapper, überraschender Sieg. David musste passen, für ihn sprang John ein. Der Start ging noch schief, Jürgen verlor gegen Zittmayr und John klar gegen Ebenhofer. Postwendend konnten aber Heinz gegen Luger und Hannes gegen Katerl ausgleichen. Anschließend wurden beiden Doppel parallel gespielt, wobei Hannes/Jürgen siegten und John/Heinz verloren - 3:3. Jürgen siegte klar gegen Ebenhofer, John brachte Zittmayr mit seinem Defensivspiel zur Verzweiflung und sorgte für den Überraschungssieg des Abends. Hannes musste sich anschließend Luger knapp geschlagen geben und Heinz war gegen Katerl chancenlos - 5:5. In der letzten Einzelserie hatten wir das Glück auf unserer Seite. Zuerst musste Hannes gegen Ebenhofer einen Matchball abwehren und konnte die Partie noch drehen, Jürgen mühte sich gegen Katerl ab und behielt ebenso im Entscheidungssatz die Oberhand. John konnte gegen Luger nichts holen. Die letzte Partie zwischen Heinz und Zittmayr sollte über Sieg oder Unentschieden entscheiden, und Heinz konnte mit seinem geduldigen Schupfspiel den Sack zumachen!
Einzel: Hörstorfer 2:1, Schlager 2:1, Wagner 1:2, Hochstöger 2:1
Doppel: Schlager/Hörstorfer 1:0, Wagner/Hochstöger 0:1
>> Spielbericht
>> Tabelle


Klam/Grein C (7.) - Saxen D (1.) 1:8

Einen souveränen Sieg feierte unsere D im Derby gegen Klam/Grein. Klaus, Fredi und Georg mit jeweils zwei Siegen, nur Martin hatte in einer Partie das Nachsehen. Das Doppel war wie immer eine klare Sache für unsere Mannen.
Damit behält unser Team die weiße Weste und nächste Woche kommt es zum Spitzenspiel gegen Verfolger Mauthausen. Das wird ein spannendes Duell!
Einzel: Hiemetsberger 1:1, Kaiselgruber 2:0, Dieringer 2:0, Kaltenböck 2:0
Doppel: Kaiselgruber/Dieringer 1:0
>> Spielbericht
>> Tabelle