Union SAXEN 6:0 (3:0) Union PABNEUKIRCHEN

Torschützen:

Union SAXEN:
Julian KARL (1:0, 14. Minute)
Karl ZICKERHOFER (2:0, 32. Minute)
Philipp MÜHLEHNER (3:0, 44. Minute)
Matthias LEHBRUNNER (4:0, 56. Minute)
Philipp MÜHLEHNER (5:0, 62. Minute)
Julian KARL (6:0, 77. Minute)

Spielbericht:

1. Halbzeit:

In den ersten 15 Minuten dieser Begegnung bekommt unsere Mannschaft nicht so wirklich Zugriff auf das Spielgeschehen.
Die Gäste wirken in der Anfangsphase giftiger und kommen über die rechte Seite auch zu den ersten gefährlichen Angriffen. Im Abschluss fehlt jedoch die letzte Konsequenz.

Entgegen dem Spielverlauf schlägt unsere Mannschaft in Spielminute 14 dann das erste Mal zu.
Ein langer Ball von Matthias LEHBRUNNER hebelt die gesamte Hintermannschaft der Gäste aus. Julian KARL läuft aus halblinker Position seinem Verteidiger auf und davon und schiebt den Ball trocken am herausstürmenden Gästetorhüter vorbei. 1:0!

Die Gäste durch den Gegentreffer nicht wirklich geschockt. Die Union PABNEUKIRCHEN weiterhin gut im Spiel und kommt abermals über die Außenbahnen zu guten Vorstößen. Dabei agieren sie jedoch wieder fahrlässig in deren Abschlüssen, oder scheitern am gut gelaunten Torhüter der Union SAXEN, Emanuel HEINDL.

In Spielminute 30 dann die nächste kalte Dusche für die Gäste. Nach einer guten Kombination durch das Mittelfeld findet der Ball seinen Weg zu Karl ZICKERHOFER.
Dieser zieht aus halbrechter Position aus circa 16 Metern mit links ab. Der Gästetorhüter ist am Abschluss ins rechte untere Eck noch dran, kann den Einschlag aber nicht mehr verhindern. 2:0!

Der zweite Treffer ist wie ein Weckruf für die Union SAXEN. Ab diesem Zeitpunkt ist unsere Mannschaft aggressiver und bissiger und übernimmt fortan das Kommando über Spielgeschehen.

In Minute 44 ist es erneut eine schöne Kombination über das Mittelfeld, welche die Heimfans aufjubeln lässt. Philipp MÜHLEHNER kommt an der linken Strafraumgrenze zum Ball, zieht in die Mitte, lässt dabei einen Gegenspieler stehen und schließt überlegt ins lange Eck ab. 3:0!

Mit einer komfortablen 3:0 Führung schickt der Unparteiische die Mannschaften in die Kabinen.

2 Halbzeit:

Die zweite Halbzeit beginnt ein bisschen zerfahren und so dauert es bis in die 56 Minute bis es die nächste gefährlichen Torchance gibt. Thomas WEILIG zieht aus circa 25 Metern ab und prügelt das Spielgerät in Richtung des Gästekastens. Der Gästetorwart bringt gerade noch so seinen Arm hoch und kann die sehenswerte Chance gut zu Nichte machen.

Im darauffolgenden Eckball sieht dieser dann nicht so glücklich aus. Kapitän Klaus EDER zieht die Ecke direkt in Richtung Gehäuse. Der Torhüter kann den eigentlich harmlosen Ball nicht festhalten. Dieser kullert im Anschluss die Linie entlang, wo Matthias LEHBRUNNER goldrichtig steht und den Ball im leeren Tor unterbringt. 4:0!

6 Minuten später trägt sich Philipp MÜHLENER zum zweiten Mal an diesem Nachmittag in die Torschützenliste ein. Ein guter Pass in die Tiefe, MÜHLEHNER nimmt Tempo auf und läuft alleine aus halblinker Position auf den Gästekeeper zu. Wie auch bereits in der ersten Halbzeit schließt MÜHLEHNER in Minute 62 überlegt ins lange Eck ab. 5:0!

In Minute 77 kann Julian KARL auch noch seinen zweiten Treffer markieren. Wiederum ist es ein sehr guter Ball in die Tiefe, welcher die gesamte Hintermannschaft aushebelt und Julian KARL alleine aufs Tor zulaufen lässt. Er umkurvt den Torhüter und schließt aus spitzem Winkel gekonnt ab. 6:0!

In Spielminute 85 rückt der Fußball dann in den Hintergrund. Nach einem Zweikampf im Mittelfeld verletzt sich unser Kapitän Klaus EDER schwer am linken Knie, sodass er in Folge vom Feld getragen werden muss.
Wir hoffen alle, dass sich die offensichtlich schwerwiegende Verletzung in Grenzen hält und freuen uns schon wieder darauf, dich als Kapitän am Spielfeld zu sehen.
In diesem Sinne wünschen wir dir eine schnelle und vor allem schmerzfreie Genesung!
Alles GUTE KLAUSI!

Fazit:

Die ersten 30 Minuten der Partie ist man den Gästen aus PABNEUKIRCHEN in den Zweikämpfen unterlegen und demnach auch nicht wirklich im Spiel. Unsere Mannschaft hat Glück, nicht in Rückstand zu geraten und führt dann eigentlich aus dem Nichts nach 30 Minuten mit 2:0!

Das Spiel unserer Mannschaft wird nach den Startschwierigkeiten jedoch besser. Die Leichtigkeit im Abschluss, die in den letzten Wochen zum Teil gefehlt hat, scheint zurück zu sein.
So kann man aufgrund der Effizienz schlussendlich einen fulminanten 6:0 Sieg feiern.

Nächste Woche ist die Union SAXEN zu Gast in LASBERG. Die Lasberger konnten in dieser Runde einen 8:0 Sieg gegen Luftenberg feiern, was eine enge und spannende Partie in Lasberg verspricht

⚽️⚽️⚽️NUR die UNION⚽️⚽️⚽️